Wut fördert Motivation!

Oft beschweren sich Führungskräfte, dass ihre Mitarbeiter nicht ausreichend motiviert sind. Und im Coaching werde ich gefragt, was „man“ dagegen tun könne. Leider muss meine Antwort hier sein – nicht viel. 80 Prozent der Motivation ist Eigenmotivation, d.h. der Mitarbeiter muss aus sich selbst raus motiviert sein, zu seiner eigenen Motivation finden. Die Universität Utrecht hat nun experimentell bestätigt, dass Wut und Aggression die Motivation fördert. Wut fördert das Wollen, um beispielsweise ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Wir kennen es von kleinen Kindern im Supermarkt, die sich voller Wut und Zorn auf den Boden schmeißen, nur um den Schokoriegel zu bekommen.

Viele Menschen haben jedoch über die Jahre den Zugang zu ihrer Aggression verloren und können nicht mal mehr „nein“ sagen, ohne dabei zu lächeln. Es lohnt sich jedoch für die Karriere wie auch für das Privatleben, wieder zu lernen, auch mal mit der Faust auf den Tisch zu hauen und seine Stimme zu erheben. In meinem Workshop „Zeig Dich – Erfolgreiche Selbstvermarktung“ gibt es dazu Gelegenheit.

Kommentar verfassen